Jahresgruppe LIEBESKUNSTWERK 2022

jg016-1-kopie-2

Das Liebeskunstwerk gestaltet einen Raum für authentisches Lieben. Es unterstützt eine gesunde Verbindung von Herzensberührung und Lust und begleitet Liebende in der Bewegung zwischen vertiefendem Einlassen und respektvollem Freilassen.

Jahresgruppe für authentisches Lieben 2022


mit Dolores Richter & Kolja Güldenberg & Team

Modul 1
Selbstliebe & unser erotisches Selbst
07. – 10. April 2022

Modul 2
Klarheit in Beziehungen
25. – 29. Mai 2022

Modul 3
Liebe, Sex und Wahrheit
07. – 10. Juli 2022

Modul 4
Wilder Frieden

14. – 18. September 2022

Module näher beschrieben
TeilnehmerStimmen

Wie arbeiten wir?

Charakter der Ausbildung:
Wir vermitteln für Singles oder Paare Wissen darüber, wie wir der Liebe einen fruchtbaren Boden bereiten. Dazu gehören Selbstliebe, ein erotisches Selbstgefühl, bewusst zu fühlen, klar und eingefühlt zu kommunizieren,  eine zugewandte Selbständigkeit und Wertschätzung für den Beziehungsraum.
Wir bilden über ein Jahr eine Gruppe, die sich offen über persönliche Fragen in Liebe und Sexualität austauscht und in neuen Erfahrungen begleitet. Auch die spirituelle Anbindung pflegen wir als eine Quelle der Liebe.
Da in jeder Beziehung immer auch kollektive Dimensionen eine Rolle spielen, nutzen wir die Gruppe, um diese zu erkennen.

Die Jahresgruppe stellt Erfahrungswissen und Werkzeuge zur Verfügung, die uns befähigen, unser Leben, Lieben und Wirken in gegenseitiger Unterstützung zu entfalten.
Sie ist geeignet: für Liebende, die mehr Klarheit, Wahrheit, Eros und Liebesfähigkeit einladen wollen, also auch für Menschen, die in ihren Berufen und Gemeinschaften Liebende unterstützen wollen, geeignet.

Preise:
Modul 1+3 (Do-So): je € 310 Kursgebühr zuzügl. € 178,50 für Unterkunft, Verpflegung und Kurtaxe
Modul 2+4 (Mi-So): Kursgebühr je € 380 zuzügl. € 238 für Unterkunft, Verpflegung und Kurtaxe

Anmeldung

Veranstaltungsort:
ZEGG (Zentrum für experimentelle Gesellschaftsgestaltung)
Rosa-Luxemburgstr. 89, 14806 Bad Belzig
Tel: 033841 595-100
empfang@zegg.de
www.zegg.de

DR Drei IMG_0457 MEDION Digital Camera 
JG 011 Frauen Bilder 019  MEDION Digital Camera 
alle fotos:ute richter

„Die Seele zittert vor der Leere“
Wir wollen alle geliebt werden.
Werden wir nicht geliebt,
wollen wir bewundert werden.
Werden wir nicht bewundert,
wollen wir gefürchtet werden.
Werden wir nicht gefürchtet,
wollen wir gehasst und mißachtet werden.
Wir wollen ein Gefühl in unserem Mitmenschen auslösen,
Ganz gleich, um welches es sich dabei auch handeln mag.
Die Seele zittert vor der Leere und sucht den Kontakt um jeden Preis.
Hjelmar Söderberg, schwedischer Dichter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s